ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Alpenüberquerung Deutschland - Österreich - Italien
Von der Wieskirche nach Schloss Juval mit dem eigenen Pferd

"DER ALPENRITT" ein anspruchsvoller Wanderritt über ca. 260 km auf teilweise alten Römerstraßen.
Die schöne Route führt in 7 Tagen auf flachem und alpinen Gelände von der Wieskirche über Oberammergau - Lermoos - Fernpaß - Imst - Reschenpaß - nach Schloss Juval.

Termin: Pfingsten 7 Reittage / 7 Übernachtungen
Aktuelle Information / Termin: Alpenritt-Infoflyer

Organisation und Veranstaltung: Der Alpenritt, Freudentaler Straße 32a 74369 Löchgau

Reiseleitung und Organisation: Der Alpenritt, Freudentaler Straße 32a 74369 Löchgau  zusammen mit geprüften Rittführern.

Leistungen: Übernachtung in DZ, 3-Bett- und 4-Bett-Zimmern (DU/WC), Vollpension (Frühstück, Picknick, Abendessen),
Unterkunft für die Pferde mit Futter, Gepäcktransport, Rittführung

Nicht enthaltene Leistungen: Anreise/Rückreise, Versicherungen, Getränke außer beim Picknick, Trinkgelder, persönliche Aufwendungen, Rücktransport der Pferde und Reiter

Anreise: Samstag bis spätestens 09:30 Uhr. Anreise am Vortag auf eigene Regie! Bei der Vermittlung von Unterkünften unterstützen wir Sie gerne.

Mindestteilnehmerzahl: 10     Maximale Teilnehmerzahl: 18    

Allgemeine Hinweise:  
Der Tourenablauf ist grundsätzlich festgelegt. Witterungsbedingte Abweichungen müssen wir uns aber vorbehalten. 
1. Die Strecke ist teilweise alpin, gut trainierte Pferde und Reiter sind daher Voraussetzung zur Teilnahme.
2. Ein EU-Gesundheitszeugnis für das Pferd vom zuständigen Amtstierarzt.
3. Das Deutsche Tierschutzgesetz besonders die §§ 1-3 sind während der ganzen Veranstaltung einzuhalten.
4. Trittsichere Pferde und Reiter, "gut zu Fuß" sind Voraussetzung für die Teilnahme.
5. Tägliche Reitzeit 6-8 Stunden, einzelne Etappen können mehr als 8 Stunden betragen.
6. Geeigneter Hufschutz in Form von Hufeisen mit 4 Videa-Stiften ist vorgeschrieben.Vorderer Beschlag soll durch eine Platte verschlossen sein.
7. Den Anweisungen der Rittführer ist strikt Folge zu leisten.
8. Auf Anweisung des Rittführers können Pferd und Reiter bei Problemen von der weiteren Teilnahme ausgeschlossen werden.
9. Zulassungsalter der Pferde 6-20 Jahre.
10. Schwierige Passagen im Gebirge sind zu erwarten.
11. Intakte Ausrüstung für das Pferd wie Sattel, Zäumung, Gebisse, Packtaschen, Regendecke, warme Outdoordecke,
      Pads, Stallhalfter, Anbindestrick sowie getragenes Vorder- (und Hinterzeug bei Bedarf) sind zwingend vorgeschrieben.
12. Je 1 Gepäckstück á 20 kg für den Reiter und das Pferd werden befördert, jedoch kein eigenes Futter.
13. Eigene Paddocks in Säcken (8 Stangen, E-Band, evtl. Weidebatterie) verpackt werden transportiert.
14. Das Mitführen von Hunden ist nicht erlaubt.
15. Der Tross führt einen Pferdeanhänger für den Nottransport mit.
16. Ein Etappentransport in erforderlichen Fällen wird bis zur nächsten Abendstation durchgeführt.
17. Bei Teilnahme von Jugendlichen ist dieUnterschrift der/des Erziehungsberechtigten erforderlich. Reiter unter 14 Jahren können nur in Begleitung des Erziehungsberechtigten teilnehmen.
Das Tragen eines Reithelms ist für Kinder und Jugendliche zwingend vorgeschrieben, Erwachsenen wird das Tragen empfohlen..